May

MusicaFemina- Komponistinnen sichtbar machen

Vortrag von Irene Suchy

Komponistinnen ?? eine künstlerisch-politische Arbeit.

Die Gender Balance im Musikbetrieb ist in einer eklatanten Schieflage: in keiner Musikrichtung sind mehr als 20 Prozent Frauen vertreten, in den Chefetagen sind es noch viel weniger.

Diese Unbalance ist nicht nur eine ökonomische Verschwendung, sie öffnet Machtmissbrauch Tür und Tor, sie verhindert den weiblichen Blickwinkel auf Komposition. Dieses Mindset zu verändern, ist dringend und unerlässlich.

Irene Suchy, Obfrau des Vereins maezenantentum.at, arbeitet seit 2018 an der Sichtbarkeit von Komponistinnen mit den Mitteln der Poesie, der Filmkunst, der Skulptur, mit Konzerten, Ausstellungen und CD- Produktionen. Jetzt gerade ist eine MusicaFemina Vienna App in Arbeit, um die Wirkungsstätten der Komponistinnen in Wien zu verorten.

Vorstellung einer Entdeckungsarbeit und die Frage: was nun weiter ?

Infos unter: https://www.musicafemina.at/ , www.maezenatentum.at , www.ottomzykan.at , www.reihezykanplus.org , http://www.irenesuchy.org/