Februar 2020

Status bei der kreativen Dienstleistung

Tatoos von Philip Herberstein | Habu San

© Jan Lederer Fotografie

Philip ist bei der Ideenfindung und Ausarbeitung gemeinsam mit seinen Tattoo Kunden nicht immer gefällig – sagt gleich, wenn er technisch oder gestalterisch anderer Meinung ist. Er lässt gern die Inspiration im Moment des Arbeitens zu und macht gerne viel spontan. Setzt Lines und Flächen im Tattoo, wie sie sich aufdrängen – direkt beim Tätowieren.

Weil für ihn nur so ein persönliches und einmaliges Stück entstehen kann, das mit dem Körper des Besitzers interagiert, der es trägt.

Und genau darum finden seine Kunden ihn und er seine Kunden.

Trotzdem ist er ein behutsamer Mensch und sich seiner Verantwortung bewusst. Deswegen kommen oft Tattoo Stückerl heraus, die am Scheitelpunkt zwischen dem sind, was technisch und künstlerisch besonders und extravagant ist, ohne zu verwaschen, was der einzelne Kunde mit seiner Tätowierung ausdrücken will. Sei es am Arm, auf der Brust, dem Rücken oder den vielen, anderen Spots, die auf den perfekten Tattoo Akzent warten.

Nach über zehn Jahren als Grafiker, Multimedia-Designer und Konzeptionist in der Werbewirtschaft und in Agenturen ist Philip Herzen gefolgt und tätowiert seit mittlerweile zehn aufregenden Jahren.