Mai

Jetzt bloß nicht das Feuer verschütten!

Kunst von Werner Reiterer

 

© Werner Reiterer

Der österreichische Konzeptkünstler Werner Reiterer ist, neben seinen den Betrachter aktiv involvierenden Installationen und Skulpturen, besonders für seine Projekte im öffentlichen Raum international bekannt. Mit Humor, Subversivität und Sabotage wird vermeintliche Realität aus den Angeln gehoben und verstörend neu in die Welt gesetzt. Über drei Jahre hinweg durften ein Filmteam den Künstler in Österreich, Deutschland und der Schweiz bei einigen seiner wichtigsten Projekte begleiten und in zahlreichen Interviews lässt er an seiner Gedankenwelt teilhaben.

Ein Film von Ralph Goertz, Institut für Kunstdokumentation, Düsseldorf © 2016, Länge: 38 min.

Werner Reiterer wurde 1964 in Graz geboren und studierte von 1984-1988 Grafik an der Akademie der bildenden Künste Wien. Er lebt als freischaffender Künstler in Wien. Einzel- und Gruppenausstellungen u.a. in folgenden Institutionen: Staatliches Museum, Schwerin / The Austrian Cultural Institute, London / The Freud Museum, London / Swiss Institute, New York/ Bundeskunsthalle, Bonn / Grey Art Gallery, New York / Kunsthaus Graz / Tinguely Museum, Basel / Palais de Tokyo, Paris / ZKM, Karlsruhe / The Speed Art Museum, Louisville, USA / Overbeck Gesellschaft, Lübeck / Belevedere, Wien / Neue Galerie, Graz / NÖ Landesmuseum, St.Pölten / Marta, Herford / Museum der Moderne, Salzburg / Broard Art Museum, East Lansing/Michigan, USA/ Kunstmuseum, Bonn / The Contemporary Art Museum, Tampa, USA

Werner Reiterer wird von folgenden Galerien vertreten: HMT Cosar, Düsseldorf / Galerie Nicolas Krupp, Basel / Galerie Ursula Krinzinger, Wien / Galerie Hervé Loevenbruck, Paris

Links:

See That Sound! Hear That Image! Temporary Public Art Project for: Uhrturm, Schloßberg Graz, 21.April – 6. June 2017